Projektübersicht

Zeitzeugen erzählen die kleinen Begebenheiten aus der Hüfinger Vergangenheit, die so nicht in der Chronik stehen, die aber die Würze der Geschichtsschreibung ausmachen.
Die Gschechtli werden auf Video aufgezeichnet und stehen im Internet zur Ansicht bereit, sollen aber auch auf einer DVD mit umfangreichem Begleitheft aufbereitet werden.

Kategorie: Musik und Kultur

Stichworte: Bürgerstiftung, DVD, Zeitzeugen, Gschechtli, Hüfingen

Finanzierungszeitraum 01.06.2017 08:46 Uhr - 17.08.2017 00:00 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Sommer 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Zeitzeugen erzählen die kleinen Begebenheiten aus der Hüfinger Vergangenheit, die so nicht in der Chronik stehen, die aber die Würze der Geschichtsschreibung ausmachen.
Die Gschechtli werden auf Video aufgezeichnet und stehen im Internet zur Ansicht bereit, sollen aber auch auf einer DVD mit umfangreichem Begleitheft aufbereitet werden.
Aus dem Verkauf der DVD ergeben sich wiederum Mittel, die die Bürgerstiftung zur Förderung weiterer Projekte verwenden kann.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?
  • Erhalt der Gschechtli für die Nachwelt in unterhaltsamer Form
  • Steigerung des Bekanntheitsgrades der Bürgerstiftung
  • Erfüllung der Ziele der Bürgerstiftung nicht nur durch Förderung anderer, sondern durch ein selbst initiiertes Projekt
Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Sie unterstützen den Erhalt und die Dokumentation der Hifinger Gschechtli.
Sie unterstützen die Bürgerstiftung und helfen, deren Ziele und Förderprojekte zu verwirklichen - damit wird generell das Leben in Hüfingen mit seinen charmanten Ortsteilen und somit für alle Bürgerinnen und Bürger ein kleines bisschen netter gemacht.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es wird aus den Videoaufnahmen eine DVD erstellt und vervielfältigt. Zusätzlich wird ein Begleitheft gestaltet, das über die Gschechtli-Erzähler und das Umfeld der beschriebenen Inhalte Unterhaltsames beisteuert. Dies wird dann zum Verkauf angeboten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Hüfinger Bürgerstiftung